Veranstaltungsrückblick

SB-Wanderung Wartberg a.d. Krems

Datum: 06 Jun 2019

6. Juni 2019 SB-Wanderung Wartberg a.d. Krems

 

Weder eine „Burg“ noch ein „Berg“ sind in Wartberg an der Krems auf dem ersten Blick zu erkennen. Vermutlich gab der Hügel, auf dem im Jahre 1083 die erste Kirche des Ortes errichtet wurde, und eine mögliche „Kontroll- bzw. Sicherungsstelle“ für das Kloster Schlierbach dem Ort den Namen.

 

Das Gasthaus „Zur weißen Taverne“, welches seit mehr als 400 Jahren nachweislich als Wirtshaus geführt wird, war der Ausgangspunkt für den Rundweg. Die Route „Durch gewelltes Bauernland“ führte über sanfte Hügel und Bodenwellen beiderseits der Krems. Vorwiegend Getreidefelder und stattliche Vierkanthöfe  säumten den Weg. Auf dem letzten Stück bot sich ein herrlicher Blick auf die Kremsmauer und den Traunstein. Beide grüßten mit ihren letzten Schneefeldern herunter ins Kremstal. Im Hintergrund konnte man sogar schemenhaft die Salzburger Bergwelt erkennen. Am Ende dieser frühsommerlichen Wanderung stand wiederum die „Weiße Taverne“, welche sich bestens zur Mittagseinkehr eignete.

 

Franz  M.